Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen by Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.) PDF

By Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.)

ISBN-10: 3540029087

ISBN-13: 9783540029083

ISBN-10: 366201615X

ISBN-13: 9783662016152

Dieses Buch ist die deutsche Ausgabe des in französischer Sprache erschienenen Werks "Chambres d'equilibre", dessen dritte Auflage im Jahre 1958 im Verlag P. Feissly, Lausanne, herauskam. In seiner ur­ sprünglichen Fassung conflict es ausschließlich für Unterrichtszwecke be­ stimmt. Da das Buch jedoch auch bei in der Praxis stehenden Ingenieuren Beachtung fand, wurde eine zweite Auflage herausgegeben, die rasch vergriffen warfare. Die dritte Ausgabe in französischer Sprache wurde durch einen neuen Abschnitt zum Studium des Wasserstoßes nach dem Ver­ fahren von BERGERON-SCHNYDER ergänzt. Bei dieser Gelegenheit wurde die Tatsache hervorgehoben, daß der Wasserstoß und die Schwingungs­ vorgänge im Wasserschloß lediglich zwei verschiedene Ausdrücke des­ selben Phänomens sind. Die zur Berechnung dieser Vorgänge heran­ gezogenen graphischen Verfahren von BERGERON-SCHNYDER (Wasser­ stoß) und von SCHOKLITSCH (Schwingungen im Wasserschloß) führen zu übereinstimmenden Ergebnissen. Ferner wurde ein Abschnitt über besondere Anwendungen der be­ schriebenen Berechnungsverfahren an Hand von Beispielen ausgeführter Anlagen hinzugefügt. Im besonderen wurde die Wirkungsweise eines Regulierwasserschlosses für eine Druckreduktionsvorrichtung am oberen Ende des Druckstollens und die eines Ausgleichsbeckens auf ein Wasser­ schloß in einer Triebwasserleitung zwischen zwei Zentralen untersucht. Die neue deutsche Ausgabe des Buchs entspricht, abgesehen von kleinen Ergänzungen, der dritten Ausgabe in französischer Sprache. Lediglich der VIII. Abschnitt über besondere praktische Anwendungen wurde durch die Untersuchung des Falls eines. Wasserschlosses im Unter­ wasserstollen erweitert. Lausanne, im September 1962 A. Stucky Inhaltsverzeichnis Seite I. Zweck der Wasserschlösser 1. Allgemeines . . . . . . . 1 2. \Vasserstoß in einem Druckrohr von konstantem Querschnitt bei plötzlichem Schließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 3.

Show description

Read or Download Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen PDF

Best german_8 books

Download e-book for iPad: Über legitime Herrschaft: Grundlagen der Legitimitätstheorie by Karin Glaser

​Dieses Buch geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen Herrschaft als rechtmäßig anerkannt wird. Es bietet eine Einführung in assorted Ansätze der Legitimitätstheorie und erarbeitet den Wandel des Legitimitätsverständnisses über die Jahrhunderte. Dabei werden unter anderem Legitimitätskonzepte nach Jean Bodin, Thomas Hobbes, John Lock und Jean Jacques Rousseau beschrieben.

Extra resources for Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen

Example text

Der Konstrukionsgang bleibt der gleiche. a Einführung der Druckhöhenverluste in die Berechnung 39 der Druckhöhen und Kontinuitätsbedingung, zeigt, ob Q~ genügend genau in die Berechnung eingeführt wurde. Wenn dies nicht der Fall ist, muß die Berechnung neuerlich mit einem verbesserten Wert von Q~ begonnen werden; im allgemeinen wird eine wiederholte Berechnung nur für die ersten Punkte der graphischen Konstruktion nötig sein, für die weiteren ist eine genügend genaue Abschätzung von Q~ verhältnismäßig leicht möglich, so daß mit einem einmaligen Rechengang das Auslangen gefunden wird.

Qualitative Analyse der Schwingungsvorgänge Wie wir auf S. Hf. gesehen haben, bleibt der Wasserspiegel im Wasserschloß nur dann konstant, wenn die Bewegung des Wassers in der gesamten Triebwasserleitung stationär ist. Sobald die Absperrvorrichtung (Turbinenleitapparat oder Gehäuseverschluß) betätigt wird, 42 Allgemeine Theorie zur Bereohnung des Wassersohlosses beliebiger Form wird ein Schwingungsvorgang im Wasserschloß ausgelöst. Die Aufschlagswassermenge wird dadurch verkleinert oder vergrößert, so daß sich in der Wassersäule des Druckstollens ein überschuß oder Mangel an kinetischer Energie einstellt; das Wasserschloß absorbiert oder liefert vorübergehend diese Energie durch eine Wasserspiegelhebung oder -senkung.

QT ist eine Funktion der Fallhöhe, wenn wir eine Regelung auf konstante Leistung vorsehen. Im ersten Fall schreiben wir: QT = QT(t). (IIIj5A) Im zweiten Fall erhalten wir QT aus der Gleichsetzung der Leistung o)1] ,zur L't " d en salOnaren tt' .. Z us t an, dN0 = yQo(H-P f ur 75 eIS ung zur Z'tt el , N = YQ'I'(~5+ Z) 1] • 'Y} bezeichnet den Wirkungsgrad. Somit wird: (IIIj5B) Der Auswertung dieser fünf Grundgleichungen seien noch einige Bemerkungen vorausgeschickt. 6. Bemerkungen zu den Grundgleichungen 1.

Download PDF sample

Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen by Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.)


by David
4.3

Rated 4.46 of 5 – based on 21 votes