Download e-book for iPad: Neuroanatomie by Prof. Dr. Wolf Georg Forssmann, Prof. Dr. Christine Heym

By Prof. Dr. Wolf Georg Forssmann, Prof. Dr. Christine Heym (auth.)

ISBN-10: 3540153543

ISBN-13: 9783540153542

ISBN-10: 3642954723

ISBN-13: 9783642954726

Show description

Read or Download Neuroanatomie PDF

Similar german_8 books

Über legitime Herrschaft: Grundlagen der Legitimitätstheorie - download pdf or read online

​Dieses Buch geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen Herrschaft als rechtmäßig anerkannt wird. Es bietet eine Einführung in various Ansätze der Legitimitätstheorie und erarbeitet den Wandel des Legitimitätsverständnisses über die Jahrhunderte. Dabei werden unter anderem Legitimitätskonzepte nach Jean Bodin, Thomas Hobbes, John Lock und Jean Jacques Rousseau beschrieben.

Extra info for Neuroanatomie

Example text

18 c). Serotoninerge Synapsen sind besonders im Zentralnervensystem (Schlafzentrum und Sexualzentrum) der Formatio reticularis (s. dort) beobachtet worden. Eine genaue Unterscheidung serotoninerger Synapsen von den catecholaminergen Synapsen ist inzwischen immunhistochemisch m6glich. Serotoninerge Synapsen sind durch Autoradiographie lokalisierbar. Neben Serotonin dient wahrscheinlich auch Tryptamin (eine serotoninahnliche Substanz) als Obertragersubstanz in den subthalamischen Kernen. Die serotoninergen Synapsen enthalten anscheinend ahnlich granulierte Vesikel wie die catecholaminergen Synapsen (Abb.

Auch die postsynaptische Membran ist meistens durch eine Substanzauflagerung an der Innenseite charakterisiert (subsynaptisches Netzwerk)_ Wir unterscheiden nach dem Inhalt der Transmittervesikel spezifische Synapsen: 1. cholinerge Synapsen, da die Transmittersubstanz Acetylcholin ist; 2. catecholaminerge Synapsen, wenn Adrenalin, Noradrenalin oder Dopamin Transmittersubstanzen sind; 3. serotoninerge Synapsen, bei denen Serotonin (5-Hydroxytryptamin) die Ubertriigersubstanz ist; 4. GABA-erge oder glycinerge Synapsen, bei denen entweder y-Aminobuttersiiure oder Glycin die spezifische Ubertriigersubstanz ist.

D VesikeJtypen von Polypeptidtransmittern, die bisher nicht eindeutig zuzuordnen sind. Unter experimentellen Bedingungen kann die Struktur der Vesikel stark variieren Der Transmitter ist Acetylcholin. Das System der Synapse erfordert eine Inaktivierung der Transmittersubstanz durch Cholinesterase, die mit histochemischen Methoden nachgewiesen werden kann. Sie soU im wesentlichen an der postsynaptischen Membran lokalisiert sein, wo auch die Receptoren fUr das Acetylcholin liegen. 18 a). Bei der Ubertragung der Information von ZeUe zu Zelle stellt man sich vor, daB nach Eintreffen der Erregung im prasynaptischen Bereich eine gewisse Anzahl von Synapsenvesikeln an die prasynaptische Membran gedrtickt werden.

Download PDF sample

Neuroanatomie by Prof. Dr. Wolf Georg Forssmann, Prof. Dr. Christine Heym (auth.)


by Anthony
4.3

Rated 4.63 of 5 – based on 11 votes